Bunte Veggie-Bowl mit Tempeh
Die Sch(l)üssel zum Glück!

Zutaten

  • Grüner Saft (für Dressing/grünen Dip)

  • Pinker Saft (für den pinken Dip)

  • Gemüse

  • Marinade 1

  • Marinade 2

  • Außerdem:

Anleitung

Wir lieben frisches Saison-Gemüse. Denn daraus lassen sich einfach die leckersten Veggie-Bowls zaubern. Probieren Sie es aus! An Gemüse können Sie verwenden, was gerade Erntezeit hat. Dazu machen Hirse, Hülsenfrüchte, Nüsse und fermentierter Tempeh als Fleischersatz die ausgewogene Mahlzeit komplett. Hier ist jede Gabel vollgeladen mit pflanzlichen Eiweiß, Vitaminen und Nährstoffen.

Teilen

Zutaten

Grüner Saft (für Dressing/grünen Dip)
1/2 Bio-Limette
1 Bund Petersilie
100 g Seidentofu alternativ: 50 ml hochwertiges kaltgepresstes Olivenöl
2 Selleriestangen
1 Prise Salz
Pinker Saft (für den pinken Dip)
1 große Rote Bete ungefähr 200 g (es kommt nicht aufs Gramm an)
2-3 cm frischer Ingwer
1/2 Bio-Limette
3 EL Cashew Butter
1 Prise Salz
Gemüse
1 kleiner Brokkoli oder Romanesco
1/2 Hokkaidokürbis
1 Zucchini
1 Aubergine
4-8 Pilze je nach Größe, z.B. Champignons
1 Lauchstange
Marinade 1
1 Knoblauchzehe fein gehackt
1/2 TL Salz
4 EL Öl
Marinade 2
1 Knoblauchzehe fein gehackt
3 EL Öl
1 EL Ahornsirup
3 EL Shoyu natürlich fermentierte Sojasoße
Außerdem:
200 g Tempeh (ungewürzt)
200 g Hirse
Salz / Pfeffer
Kurkumapulver

Schritte

1

Hirse garen

Die Hirse in einem feinen Sieb waschen. Dann mit der doppelten Menge Wasser, 1/2 Teelöffel Salz und 1 Teelöffel Kurkuma in einen Topf geben. Die Hirse bei geschlossenem Deckel zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, die Hitze reduzieren und die Hirse 10-15 Minuten köcheln lassen.

2

Marinaden vorbereiten

In der Zwischenzeit die Marinaden vorbereiten. Hierfür den Knoblauch sehr fein hacken und beide Marinaden in getrennten Schüsseln anrühren. Für Marinade 1 mischen Sie Öl, Knoblauch und Salz. Für Marinade 2 Öl, Knoblauch, Shoyu und Ahornsirup.

3

Gemüse vorbereiten

Mit Ausnahme der Pilze das gesamte Gemüse waschen. Die Pilze lieber mit einem feuchten Küchentuch vorsichtig abreiben.

4

Vom Brokkoli/Romanesco den Strunk abschneiden und in kleine Röschen zerteilen. Die Kohlblätter aufbewahren! Sie werden noch in leckere Chips verwandelt.

5

Den Kürbis halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Die flache Seite auf ein Schneidebrett legen und den Kürbis in feine, 3-4 mm dicke Scheiben schneiden.

6

Die Champignons vierteln.
Die Zucchini halbieren und dann in (8 mm) dicke Scheiben schneiden.
Den Lauch besonders gründlich waschen, damit wirklich kein Sand mehr anhaftet. Dann in großzügige, 2 cm große Stücke schneiden.
Diese drei Gemüse in die Schüssel mit der Marinade 1 (Öl+Knoblauch) geben und gut vermischen.

7

Aubergine und Tempeh in kleine (1x1 cm) Würfel schneiden. Dann zur Marinade 2 (Shoyu + Ahornsirup) in eine Schüssel geben und gut vermengen.
Tipp: Die ölige Schüssel später aufbewahren. Darin werden später noch die Kohlblätter mariniert.

8

Jetzt wird gedämpft und gegrillt!

Verteilen Sie den Brokkoli bzw. Romanesco und die Kürbisspalten auf der Grillschale Ihres Dampfgar-Kombiofens. (Unsere Angaben beziehen sich auf den Panasonic NN-DS59). Grillschale in oberer Position in den Ofen schieben. Kombi 4 (Dampf + 440 W Mikrowelle) einstellen und das Gemüse 12-15 Minuten garen - je nachdem, wie knackig oder weich Sie Ihr Gemüse lieben. Das gedämpfte Gemüse kurz in eine Auflaufform umfüllen und beiseite stellen.

9

Geben Sie die marinierten Zutaten auf die Grillschale Ihres NN-DS59NB. Auf die eine Seite das Gemüse aus Marinade 1. Auf der anderen Seite Tempeh und Aubergine aus Marinade 2. Schieben Sie das Blech in die oberste Ebene Ihres Kombigerätes und wählen Sie für 15 Minuten die Kombi 2 (Grill+ 300 W Mikrowelle).

10

Dann die Kohlblätter durch die leere Marinadeschüssel ziehen - aber nur die jungen Blätter. Entfernen Sie vorher den Strunk und die Mittelrippe. (Beide Marinaden funktionieren. Wählen Sie einfach Ihre Lieblingsmarinade.)

Geben Sie die marinierten Kohlblätter bei Minute 10 oder 11 auf die Grillschale. Die Blätter brauchen nur 4-5 Minuten, um knusprig zu werden.

11

Dips und Dressings, Teil 1: der grüne Saft

Während das Gemüse gart, bereiten Sie die Dips und Dressings vor. Zunächst die Zitronenschale mit einer feinen Reibe oder einem Zestenreißer abreiben und beiseite stellen. Den Rest der Schale abschälen und die Zitrone halbieren.

Für den grünen Saft entsaften Sie zuerst die Petersilie zusammen mit Ingwer und 1/2 Zitrone. Sie sollten etwa 100 ml Saft erhalten. Sie können einen Schluck Wasser durch den Entsafter geben, damit die Petersilie besser fließt. Stellen Sie den grünen Saft beiseite und fahren Sie mit dem rosa Saft fort.

12

Dips und Dressing, Teil 2: der pinke Saft

Bevor Sie mit dem zweiten Saft beginnen, bekommt der Slow Juicer eine Reinigung light. Gießen Sie hierfür ein Glas Wasser bei laufendem Slow Juicer langsam in seine Einfüllöffnung. Flüssigkeit aus dem Saftbehälter auskippen und weiter geht's.

13

Geben Sie nun alle Zutaten für den rosa Saft in den Slow Juicer: Rote Bete (gewaschen und geviertelt), Ingwer und 1/2 geschälte Zitrone. Das sollte etwa 150 ml Saft ergeben.

14

Dips und Dressings, Teil 3: Anrühren

Für das rosa Dressing 3 Esslöffel Cashewbutter in ein Glas geben und etwa 60 ml rosa Saft hinzufügen. Mit einer Gabel gut verquirlen. Sie können etwas mehr Saft hinzufügen, wenn Sie eine flüssigere Konsistenz wünschen. Eine Prise Salz und etwas Zitronenschale hinzufügen und abschmecken. Genießen Sie den Rest des Saftes als gesundes Getränk/Shot.

15

Für das grüne Dressing einfach die Hälfte des grünen Saftes mit etwas gutem Olivenöl und einer Prise Salz vermischen. Mischen und abschmecken.

Für den grünen Dip den Seidentofu mit einem Pürierstab pürieren und die andere Hälfte des grünen Saftes dazugeben. Pürieren, bis der Dip schön cremig ist. Zitronenschale und eine Prise Salz hinzugeben. Mischen und abschmecken.

16

Zeit zum Anrichten!

Alle Zutaten sollten jetzt gar sein. Geben Sie einen Teil der gekochten Hirse in eine Schüssel und legen Sie das gedämpfte und gegrillte Gemüse darauf. Fügen Sie dem gedünsteten Gemüse Ihr Dressing hinzu, um den Geschmack zu verstärken, und füllen Sie die Schüssel mit Ihren Dips.

Sie können das Gericht zusätzlich mit etwas Petersilie oder anderen frischen Kräutern garnieren. Guten Appetit!

Genießen

Teilen Sie das Rezept auf Ihrem Social-Media-Account:

Oder kopieren und teilen Sie einfach diese URL

Zutaten

Grüner Saft (für Dressing/grünen Dip)
1/2 Bio-Limette
1 Bund Petersilie
100 g Seidentofu alternativ: 50 ml hochwertiges kaltgepresstes Olivenöl
2 Selleriestangen
1 Prise Salz
Pinker Saft (für den pinken Dip)
1 große Rote Bete ungefähr 200 g (es kommt nicht aufs Gramm an)
2-3 cm frischer Ingwer
1/2 Bio-Limette
3 EL Cashew Butter
1 Prise Salz
Gemüse
1 kleiner Brokkoli oder Romanesco
1/2 Hokkaidokürbis
1 Zucchini
1 Aubergine
4-8 Pilze je nach Größe, z.B. Champignons
1 Lauchstange
Marinade 1
1 Knoblauchzehe fein gehackt
1/2 TL Salz
4 EL Öl
Marinade 2
1 Knoblauchzehe fein gehackt
3 EL Öl
1 EL Ahornsirup
3 EL Shoyu natürlich fermentierte Sojasoße
Außerdem:
200 g Tempeh (ungewürzt)
200 g Hirse
Salz / Pfeffer
Kurkumapulver

Ines Lauber

Ines Lauber
Back to top