Schicht im Glas: Mecklenburgische Rote Grütze
Leckeres Schichtdessert von der Ostseeküste.

Zutaten

Anleitung

Zugegeben, über die Kalorien in diesem norddeutschen Dessertklassiker sollte man besser nicht nachdenken. Aber die Rode Grütt (Rote Grütze) mit den dunklen Pumpernickel-Karamell-Lagen ist einfach zu lecker, um sich den Nachtisch zu verkneifen.

Entlang der Ostseeküste werden die Brotkrümel vielerorts mit Weinbrand oder braunem Rum getränkt. Wir verzichten allerdings auf den „Schuss“, damit von dem Schichtdessert aus Omas Rezeptbuch Groß und Klein naschen können.

Teilen

Zutaten

Portionen ändern:
100 g Pumpernickel 3 Scheiben
150 g Karamellgebäck
250 g Rote Grütze
3 TL Puddingpulver Vanille
150 g Crème double
50 g Sahne
200 g Butter

Schritte

1

Die Butter in der Mikrowelle schmelzen. Pumpernickel sehr klein schneiden, die Kekse zerbröseln, beides zur Butter geben und vermengen.

2

Sahne, Creme Double und Puddingpulver gut verrühren. Die Rote Grütze dazugeben und sorgfältig vermengen.

3

Das Pumpernickelgemisch abwechselnd mit der roten Grütze in eine Auflaufform (Ø 18 cm) schichten. Dabei mit Pumpernickel beginnen und auch enden.

4

Die Kombination Convection (Heißluft) 160 °C (7 Minuten) und Mikrowelle 600 Watt (4 Minuten) einstellen und die Mikrowelle starten.

Genießen

Teilen Sie das Rezept auf Ihrem Social-Media-Account:

Oder kopieren und teilen Sie einfach diese URL

Zutaten

Portionen ändern:
100 g Pumpernickel 3 Scheiben
150 g Karamellgebäck
250 g Rote Grütze
3 TL Puddingpulver Vanille
150 g Crème double
50 g Sahne
200 g Butter
Back to top