Manti mit Joghurtsoße und Paprikabutter
So bereiten Sie die türkischen Teigtaschen zu

Zutaten

  • Für den Manti Teig

  • Für die Füllung

  • Für die Soßen

Anleitung

Zugegeben, hausgemachte Manti sind nichts für den schnellen Hunger zwischendurch. Die Zubereitung der türkischen Teigtaschen mit Hackfüllung braucht etwas Zeit und Geschick. Aber die Mühe lohnt sich. Wir durften bei The Stepford Husband probieren. Er hat für uns die türkischen Ravioli zubereitet – traditionell mit Joghurtsoße und Paprikabutter und modern zubereitet im Dampfgarer. Das sollten Sie unbedingt selbst einmal probieren. So unfassbar lecker schmeckt es einfach nur selbst gemacht. Sie möchten auf Fleisch verzichten? Mit Fleisch-Alternativen können Sie das Rezept ganz einfach veganisieren.

Wir feiern die wunderbar löffelfüllenden Teigtaschen von The Stepford Husband. In der Manti Heimat rund um die anatolische Stadt Kayseri bevorzugt man es dagegen eher klein und fein. Erst wenn 40 und mehr Manti in einen Holzlöffel passten, galt man dort früher als gute Köchin.

Teilen

Zutaten

Portionen ändern:
Für den Manti Teig
500 g Weizenmehl Type 405
2 Eier
180 ml Wasser
Für die Füllung
100 g weiße Bohnen gekocht
1 gelbe Zwiebel
200 g Rinderhack
1 Bund Petersilie fein gehackt
1/2 TL Kreuzkümmel gemahlen
1/2 TL Paprikapulver süß oder edelsüß
1/2 TL Minze getrocknet
Für die Soßen
500 g Naturjoghurt
2 Knoblauchzehen zerdrückt
100 g Butter
1 TL Rosen-Paprikapulver (scharf)
3 Minzzweige
Salz
schwarzer Pfeffer

Schritte

1

Teig für die Manti vorbereiten

Das Mehl in eine Schüssel geben. 1 Teelöffel Salz, ein Ei und das Wasser dazugeben. Mit den Händen gründlich zu einem festen Teig verkneten. Abdecken und ca. 20 Minuten ruhen lassen.

2

Füllung vorbereiten

Für die Füllung die Bohnen mit einer Gabel leicht zerdrücken. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Bohnen, Zwiebel, Rinderhackfleisch, gehackte Petersilie, Kreuzkümmel, Paprikapulver, getrocknete Minze, ½ Teelöffel Salz und ½ Teelöffel gemahlener schwarzer Pfeffer in einer Schüssel gut miteinander vermischen.

3

Teigtaschen füllen und garen

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Anschließend den Teig in 3x3 cm große Quadrate schneiden. Auf jedes Quadrat 1 Teelöffel der Füllung geben und die Ränder mit etwas Wasser anfeuchten. Dann die gegenüberliegenden Ecken des Teiges über der Füllung zusammenführen und die Ränder zusammendrücken. Die vorbereiteten Manti sehen wie kleine "Pyramiden" aus.

4

Den Dampfeinsatz der Dampf-Kombiofens mit etwas Öl bestreichen oder mit Pergamentpapier auslegen. Die Teigtaschen daraufsetzen und auf Stufe 1 für 15 Minuten dämpfen.

5

Soßen vorbereiten und anrichten

In der Zwischenzeit den Joghurt, die zerdrückten Knoblauchzehen und ½ Teelöffel Salz verrühren. Dann die Butter in einem Topf schmelzen, das Paprikapulver einrühren und 2-3 Minuten lang weiterrühren. Auf den Tellern einen Spiegel aus Joghurtsoße anrichten. Die Manti Teigtaschen daraufsetzen und mit Paprikabutter beträufeln. Noch mit ein paar frisch gepflückten Minzblättern garnieren und genießen.

Genießen

Verwandte Tipps und Tricks

Teilen Sie das Rezept auf Ihrem Social-Media-Account:

Oder kopieren und teilen Sie einfach diese URL

Zutaten

Portionen ändern:
Für den Manti Teig
500 g Weizenmehl Type 405
2 Eier
180 ml Wasser
Für die Füllung
100 g weiße Bohnen gekocht
1 gelbe Zwiebel
200 g Rinderhack
1 Bund Petersilie fein gehackt
1/2 TL Kreuzkümmel gemahlen
1/2 TL Paprikapulver süß oder edelsüß
1/2 TL Minze getrocknet
Für die Soßen
500 g Naturjoghurt
2 Knoblauchzehen zerdrückt
100 g Butter
1 TL Rosen-Paprikapulver (scharf)
3 Minzzweige
Salz
schwarzer Pfeffer

The Stepford Husband

The Stepford Husband

Für The Stepford Husband alias Kevin ist Stille in der Küche genauso ein No Go wie Fertigdressing aus der Flasche. Neben dem Kochen bewegt ihn Musik nämlich genauso wie auch die Fotografie. Da kann es schon mal passieren, dass er das ein oder andere Selfie mit Gemüse macht. Obwohl er auch Fleisch isst, hegt er nämlich eine große Leidenschaft für vegetarische Rezepte.

Back to top