Japanisch kochen: feine Maissuppe
Herrlich cremig ohne Pürierstab. Wie geht das nur?

Zutaten

  • Für die Suppe

  • Für die Gelee-Einlage

Anleitung

Andere Länder, andere Suppenrezepte. Heute geht die kulinarische Reise nach Japan. Dort bereitet Takuji Takahashi für uns eine feine japanische Maissuppe mit würzigem Dashi-Gelee zu. Der Sternekoch teilt nicht nur sein Rezept mit uns, sondern auch seinen Küchenhack für feinsämige Suppen ganz ohne Pürierstab. Der Trick? Ein Slow Juicer. So bekommen auch Sie ganz ohne Spritzer den vollen Maisgeschmack in die Suppentasse. Wenn Sie frische Maiskolben bekommen, sind diese für die japanische Maissuppe natürlich die erste Wahl. Ansonsten können Sie aber auch auf Dosenmais ausweichen.

Takuji Takahashi hat auch schon einige andere Leckereien für uns zubereitet. Wie wäre es zum Beispiel mit knusprigem Huhn in Dashi Soße?

Teilen

Zutaten

Portionen ändern:
Für die Suppe
800 g Maiskörner am liebsten frisch vom Maiskolben
1 g Salz
2 g Maisstärke
4 ml Wasser
100 ml Dashi Brühe
Schnittlauch nach Geschmack
Für die Gelee-Einlage
200 ml Dashi Brühe
15 g Sojasoße
15 g Mirin süßer Sake
4 g Gelatine
30 ml Wasser

Schritte

1

Schneiden Sie die benötigte Menge Maiskörner vom Maiskolben. Geben Sie die Maiskörner anschließend in den Slow Juicer.

2

Danach 100 ml Dashi Brühe und die Flüssigkeit aus dem Entsafter in einem Topf erhitzen. Salz hinzufügen.

3

Die Suppe mit der in 4 ml Wasser aufgelösten Maisstärke binden und abkühlen lassen.

4

Für die Suppeneinlage 4 g Gelatine in 30 ml Wasser einweichen.

5

Anschließend in einem zweiten Topf 200 ml Dashi Brühe, Sojasoße und die vorbereitete Gelatine unter Rühren erhitzen. Sobald sich die Gelatine komplett aufgelöst hat, die Flüssigkeit in eine Schüssel umfüllen. Abkühlen und eindicken lassen.

6

Verteilen Sie die Maissuppe auf Schälchen und geben Sie ein paar Löffelchen vom Gelee hinein.

7

Mit Schnittlauchröllchen garnieren und genießen.

Genießen

Teilen Sie das Rezept auf Ihrem Social-Media-Account:

Oder kopieren und teilen Sie einfach diese URL

Zutaten

Portionen ändern:
Für die Suppe
800 g Maiskörner am liebsten frisch vom Maiskolben
1 g Salz
2 g Maisstärke
4 ml Wasser
100 ml Dashi Brühe
Schnittlauch nach Geschmack
Für die Gelee-Einlage
200 ml Dashi Brühe
15 g Sojasoße
15 g Mirin süßer Sake
4 g Gelatine
30 ml Wasser

Takahashi Takuji

Takahashi Takuji

Takahashi Takuji ist ein mit einem Michelin-Stern ausgezeichneter Chefkoch und der dritte Meister des Restaurants ""KINOBU"", das es bereits seit 1935 in Kyoto gibt. Er beschäftigt sich intensiv mit der japanischen Küche, Noh (eine Form des traditionellen japanischen Theaters), Teezeremonien und Blumenkunst. Zudem fasziniert ihn die Erforschung von Aromen. Dabei analysiert er Lebensmittel auch aus wissenschaftlicher Sicht und lässt diese Erfahrung in seine Kochkunst einfließen.

Back to top