Grüner Spargel mit Cashew-Tamari-Soße
Asiatisch inspirierte Leckerei aus dem Dampfbackofen

Zutaten

  • Für die Cashew-Tamari-Soße

  • Zum Garnieren

Anleitung

Das Schönste am Frühling? Alles grünt und sprießt – auch der Spargel. Grüner Spargel hat es uns zugegeben besonders angetan. Es könnte daran liegen, dass er im Gegensatz zum weißen Spargel nicht geschält werden muss und obendrein vitaminreicher ist. Kein Wunder also, dass auch unsere Foodie-Freundin @heavenlynnhealthy an den edlen Stangen nicht vorbeikommt. Schonend dampfgegart ist grüner Spargel der Star ihres asiatischen Rezeptes. Mmmh! Mit nussig-scharfer Cashew-Tamari-Soße ein vegetarisches Festessen aus der 30-Minuten-Küche.

Teilen

Zutaten

Portionen ändern:
200 g Basmatireis
200 ml Wasser
1 EL geröstetes Sesamöl
3 Frühlingszwiebeln
1 Handvoll Zuckerschoten
1 gute Prise Salz
500 g grüner Spargel
1 kleine Chili
150 g Shitake-Pilze
2 EL Tamari-Sojasauce
Für die Cashew-Tamari-Soße
2 EL Cashewmus oder Tahini
3 EL Wasser
1 EL Sesamöl
1 Knoblauchzehe
1 Stückchen Ingwer
1 TL Senf ohne Zuckerzusatz
1 TL Limettensaft
1 TL Reisessig oder heller Essig
1 TL Ahornsirup
1 EL Tamari-Sojasauce
1 TL Sambal Oelek oder Sriracha
Zum Garnieren
frischer Koriander
Sesamkörner

Schritte

1

Den Reis und die Frühlingszwiebeln waschen. Die Frühlingszwiebeln schrägt in dünne Scheiben schneiden. Beides zusammen mit dem Wasser, Sesamöl und einer guten Prise Salz in die Glasschale des Dampfgarers geben.

Tipp: Sie können das Rezept natürlich auch mit Vollkornreis zubereiten. Dann verlängert sich die Garzeit für Schritt 2 um ca. 15 Minuten. Die Wassermenge sollte ebenfalls auf 300 ml (ggf. noch etwas mehr) erhöht werden.

2

Der Reis und die Frühlingszwiebeln garen zunächst allein für 10 Minuten auf der Stufe Dampf 1 im Kombigerät.

3

Inzwischen den Spargel waschen und die harten Enden entfernen. Bei kräftigeren Stangen bei Bedarf die unteren Zentimeter schälen. Die Chili in feine Ringe schneiden und die Shiitake-Pilze halbieren. Zuckerschoten kurz waschen.

4

Nach den 10 Minuten die Zuckerschoten und ein paar Chiliringe auf dem vorgegarten Reis verteilen. Den Spargel und die Pilze auf dem Rost verteilen und über dem Reis in den Dampfgarer schieben. Alles zusammen weitere 8 Minuten auf Dampf 1 garen.

5

Währenddessen ist Zeit für die Soße. Dafür den Knoblauch auspressen und den Ingwer reiben und mit allen anderen Zutaten miteinander verrühren.

6

Den Reis mit dem Spargel, den Shiitake-Pilzen, den Zuckerschoten und der Soße anrichten. Nach Lust und Laune mit frischen Korianderblättern und Sesam garnieren. Guten Appetit!

Genießen

Verwandte Tipps und Tricks

Teilen Sie das Rezept auf Ihrem Social-Media-Account:

Oder kopieren und teilen Sie einfach diese URL

Zutaten

Portionen ändern:
200 g Basmatireis
200 ml Wasser
1 EL geröstetes Sesamöl
3 Frühlingszwiebeln
1 Handvoll Zuckerschoten
1 gute Prise Salz
500 g grüner Spargel
1 kleine Chili
150 g Shitake-Pilze
2 EL Tamari-Sojasauce
Für die Cashew-Tamari-Soße
2 EL Cashewmus oder Tahini
3 EL Wasser
1 EL Sesamöl
1 Knoblauchzehe
1 Stückchen Ingwer
1 TL Senf ohne Zuckerzusatz
1 TL Limettensaft
1 TL Reisessig oder heller Essig
1 TL Ahornsirup
1 EL Tamari-Sojasauce
1 TL Sambal Oelek oder Sriracha
Zum Garnieren
frischer Koriander
Sesamkörner

Heavenlynnhealthy

Heavenlynnhealthy

Lynn wohnt in Lüneburg, ist Ernährungsberaterin und Buchautorin. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, gesund und bewusst zu leben. Diese Vorsätze lässt sie auch in ihre Rezepte einfließen. Von ihrem Wissen als Ernährungsberaterin geprägt, kocht sie am liebsten Soulfood mit gesunden Zutaten. Ihre kulinarischen Ausflüge sind kleine Streicheleinheiten für die Seele.

Back to top