Griechischer Salat mit gegrilltem Oktopus
So wird der Tintenfisch schön zart und knusprig

Zutaten

Anleitung

Heute gibt es Urlaubsfeeling satt! Denn wir nehmen Sie mit auf einen kulinarischen Ausflug ans Mittelmeer. Griechischer Salat mit gegrilltem Oktopus passt nicht nur perfekt zum Sommerwetter. Er ist obendrein gut für die Strandfigur. Der mediterrane Genuss hat nämlich nur wenige Kohlenhydrate (14 Gramm) pro Portion, dafür aber viele Vitamine, Proteine und gute Fette.

Falls Sie noch nie Pulpo zubereitet haben, macht das rein gar nichts. Mit unserem Rezept gelingt Ihnen der achtarmige Meeresbewohner wie beim Lieblingsgriechen. Das Wichtigste: Den Oktopus vor dem Grillen schonend garen. So wird er erst zart und später kross. Dampfgaren ist hierfür einfach eine tolle Methode. Probieren Sie es aus. Einige Köche schwören zudem darauf, die Tintenfischarme vor dem Garen mit dem Messerrücken kräftig durchzuklopfen. Aber das ist Geschmackssache und beim Dampfgaren nicht nötig.

Probieren Sie unbedingt auch unser Rezept für Quinoa Tabbouleh. Der orientalische Salat ist wie die Focaccia eine leckere Grillbeilage. Viel Freude beim Schlemmen.

Teilen

Zutaten

Portionen ändern:
3 Knoblauchzehen
2 TL Chiliflocken
7 EL Olivenöl
4 Arme vom Oktopus à circa 125 g
0.5 Gurke
2 Tomaten
0.5 Bund Rucola
0.5 Bund Petersilie glatt
2 Zweige Oregano
1 rote Zwiebel
80 g Kalamata Oliven
0.5 Zitrone Abrieb und Saft
1 EL Balsamicoessig
100 g Feta
Salz
Pfeffer

Schritte

1

Oktopus marinieren (etwa 2 Stunden vorher)

Zuerst rühren Sie die Marinade für den Oktopus an. Hierfür die Knoblauchzehen schälen und in feine Scheiben schneiden. Anschließend den Knoblauch in einer kleinen Schüssel mit den Chiliflocken und 4 EL Olivenöl vermengen.
Weiter geht es mit dem Oktopus. Die Arme gründlich waschen, putzen und trockentupfen.
Anschließend den Tintenfisch in einen Zip-Beutel geben. Die Marinade hinzufügen, Beutel verschließen und den Pulpo für 2 Stunden in den Kühlschrank legen.

2

Bevor es mit der Zubereitung losgeht, füllen Sie bitte zunächst den Wassertank des Dampfbackofens auf.

3

Den fertig marinierten Oktopus in eine ofenfeste Backform umfüllen. Dann auf mittlerer Position in den Dampfbackofen schieben und im Auto Steam Programm 33 (für Fischfilets und grünes Gemüse) dämpfen.

4

Inzwischen bereiten Sie schon einmal den griechischen Salat vor.
Hierfür zunächst Gurke, Tomaten, Rucola, Petersilie und Oregano abbrausen und trockentupfen. Die Zwiebel schälen und in Spalten schneiden. Die Tomaten ebenfalls in Spalten schneiden. Die Gurke nach Bedarf schälen. Dann der Länge nach halbieren und die Kerne entfernen. Danach die Gurke in mundgerechte Stücke schneiden. Die Petersilienblätter vom Stängel zupfen und grob zerkleinern. Rucola, Petersilie, Zwiebel, Oliven, Tomaten und Gurkenstücke in eine große Schüssel geben.

5

Ping! Der Pulpo ist gegart und zart. Anschließend wird er mit der Einstellung „Grill 1“ für weitere 8 Minuten gegrillt.

6

Während der Oktopus tolle Röstaromen entwickelt, ist Zeit für das Salatdressing. Hierfür das übrige Olivenöl mit den Zitronenzesten, dem Zitronensaft, dem Balsamico und den Oreganoblätter verrühren. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7

Jetzt noch den Feta zerbröseln und mit dem Dressing auf dem bereits vorbereiteten Salat verteilen.

8

Alles gut miteinander vermengen und zuletzt mit dem fertig gegrillten Oktopus krönen.

Genießen

Teilen Sie das Rezept auf Ihrem Social-Media-Account:

Oder kopieren und teilen Sie einfach diese URL

Zutaten

Portionen ändern:
3 Knoblauchzehen
2 TL Chiliflocken
7 EL Olivenöl
4 Arme vom Oktopus à circa 125 g
0.5 Gurke
2 Tomaten
0.5 Bund Rucola
0.5 Bund Petersilie glatt
2 Zweige Oregano
1 rote Zwiebel
80 g Kalamata Oliven
0.5 Zitrone Abrieb und Saft
1 EL Balsamicoessig
100 g Feta
Salz
Pfeffer
Back to top