Kokos, Curry und Kartoffeln: Diese Suppe schmeckt himmlisch
Exotischer Genuss aus dem Mixer.

Zutaten

Anleitung

Gibt es ein Rezept gegen Fernweh? Klar, dieses feincremige Süppchen mit Kokos und Curry! Superlecker und auch noch richtig schnell gemacht. Ohne Topf. Ohne Zauberstab. Und ohne Spritzer. Unsere Lieblingssuppe kommt nämlich direkt aus dem Hochleistungsmixer. Dabei wird sie einfach durch das Pürieren heiß.

Für die schöne Sämigkeit geben wir ein paar vorgekochte Kartoffeln hinein. Mehlig kochende Sorten wie z.B. Leyla sind für Suppen übrigens besonders geeignet. Sie können die Kartoffeln aber auch roh und gewürfelt in den Mixer geben. Wichtig ist, dass die Erdäpfel geschält sind. Denn in der Schale sitzen die meisten Alkaloide. Mit den natürlichen Giftstoffen schützt sich die Kartoffel u.a. gegen Fressfeinde.

Teilen

Zutaten

220 g Kartoffeln geschält
400 ml Kokosmilch
45 g Zwiebeln
100 ml Hühner-Bouillon
20 g Honig
2 g Garam masala
Cayennepfeffer nach Geschmack
2 g Currypulver
2 g Salz
Petersilie nach Geschmack

Schritte

1

Kartoffeln, Kokosmilch, Zwiebel, Hühner-Bouillon, Honig, Garam masala, Cayennepfeffer, Currypulver und Salz in den Mixer geben. Die Kartoffeln und die Bouillon sollten dabei nicht wärmer als 40 °C sein.

2

Anschließend alle Zutaten im Topf erhitzen und in Schalen füllen, mit Petersilie garnieren und gleich servieren.

Genießen

Teilen Sie das Rezept auf Ihrem Social-Media-Account:

Oder kopieren und teilen Sie einfach diese URL

Zutaten

220 g Kartoffeln geschält
400 ml Kokosmilch
45 g Zwiebeln
100 ml Hühner-Bouillon
20 g Honig
2 g Garam masala
Cayennepfeffer nach Geschmack
2 g Currypulver
2 g Salz
Petersilie nach Geschmack
Back to top