Glutenfreier Käsekuchen
Lemon Cheesecake aus dem Brotbackautomaten

Zutaten

  • Für den Teig:

  • Für das Frosting:

  • Dekorieren mit:

Anleitung

Veganer, glutenfreier Käsekuchen aus dem Brotbackautomaten. Ist das totaler Quark oder eine richtig geniale Backidee? Fabienne von Freiknuspern hat’s ausprobiert. Wir finden: eindeutig Letzteres! Ihr Käsekuchen sieht mit seinem Frischkäse Frosting nicht nur zum Anbeißen aus, er schmeckt auch köstlich. Da schieben wir den leeren Kuchenteller doch dezent noch einmal rüber.

Fabiennes glutenfreier Käsekuchen ist übrigens das beste Beispiel: Gluten, Ei, Laktose, Nüsse und Zucker zu meiden, heißt nicht, auf Genuss zu verzichten. Mit den vier Glutenfrei-Programmen des Panasonic Brotbackautomaten SD-YR2550 und seines Schwestermodells SD-YR2540 können auch Sie ganz einfach Ihre glutenfreien Backideen verwirklichen. Oder probieren Sie gern auch Fabiennes allergiefreundliche Rezept für dunkles Brot oder Low-Carb Brot.

Teilen

Zutaten

Portionen ändern:
Für den Teig:
400 g Quark oder Skyr (beides vegan)
30 g Speisestärke
80 g Zucker
50 g zerlassene Butter vegan
1 Vanilleschote
1 Zitrone Bio
Für das Frosting:
150 g Frischkäse vegan
30 g Puderzucker
1 Zitrone Bio
1 Vanilleschote
Dekorieren mit:
Pistazien
Kokosraspeln
Minze frisch

Schritte

1

Die Backform mit (veganer) Butter ausstreichen und etwa 1-2 EL glutenfreies Mehl hineinstreuen. Die Schüssel hin und her wenden, sodass sich das Mehl gut verteilt. Das überschüssige glutenfreie Mehl ausklopfen. Die Rührschüssel für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Dadurch lässt sich der Lemon Cheesecake nach dem Abkühlen gut aus der Form lösen.

2

Anschließend die Schale von der Bio Zitrone fein abreiben und den Saft auspressen.

3

Vanilleschote auskratzen.

4

Danach die Speisestärke mit 2 EL Wasser glatt rühren.

5

(Vegane) Butter in einem Topf schmelzen lassen und kurz abkühlen lassen.

6

(Veganen) Skyr mit (Xylit) Zucker, Vanillemark, der Zitronenschale und etwa 2 TL Zitronensaft in die Rührschüssel geben.

7

Wasser-Stärke-Mix dazugießen.

8

Programm „Glutenfreier Kuchen“ wählen und dann die Maschine arbeiten lassen.

9

Nach der Rührzeit den Knethaken entfernen. Deckel schließen und das Programm fortsetzen.

10

Wenn das Programm beendet hat, den Deckel des Brotbackautomaten öffnen. Die Backform etwa 30 Minuten im Gerät abkühlen lassen. Anschließend herausnehmen und den Käsekuchen in der Backform bei Raumtemperatur eine weitere Stunde abkühlen lassen.

11

Dann für 3-4 Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank stellen. Nach der Kühlzeit den Kuchen dann mit einem Silikon Teigschaber vorsichtig rundherum lösen und kopfüber aus der Form auf ein Kuchengitter oder ein Brett stülpen.

12

Frosting zubereiten:

Zunächst von der Bio Zitrone die Schale fein abreiben und den Saft auspressen.

13

Anschließend die Vanilleschote auskratzen.

14

(Veganen) Frischkäse mit ½ TL vom Zitronensaft, dem Vanillemark und der Zitronenschale cremig rühren. (Xylit) Puderzucker einrühren.

15

Kurz kalt stellen.

16

Das Frosting mit einem Löffel auf dem kalten Cheesecake verteilen.

17

Abschließend nach Wunsch mit Pistazien, Kokosraspeln und Minze dekorieren.

Genießen

Teilen Sie das Rezept auf Ihrem Social-Media-Account:

Oder kopieren und teilen Sie einfach diese URL

Zutaten

Portionen ändern:
Für den Teig:
400 g Quark oder Skyr (beides vegan)
30 g Speisestärke
80 g Zucker
50 g zerlassene Butter vegan
1 Vanilleschote
1 Zitrone Bio
Für das Frosting:
150 g Frischkäse vegan
30 g Puderzucker
1 Zitrone Bio
1 Vanilleschote
Dekorieren mit:
Pistazien
Kokosraspeln
Minze frisch

Freiknuspern

Freiknuspern

Fabienne ist die Autorin des allergikerfreundlichen Foodblogs freiknuspern.de. Sie kreiert leckere glutenfreie, vegane und zuckerfreie Rezepte, die sie auf ihrem Blog und Instagram teilt. Fabienne schreibt auch über ihr Leben mit Lebensmittelunverträglichkeiten und -allergien und möchte zeigen, dass auch bei Lebensmittelallergien niemand auf den Geschmack von gutem Essen verzichten muss.

Back to top