Freigeschobenes Sauerteigbrot
Claudia von @wasfuermich macht's vor

Zutaten

Anleitung

So ein freigeschobenes Sauerteigbrot macht sich nicht nur prima auf dem eigenen Abendbrottisch. Selbst gebacken ist es auch ein besonderes Mitbringsel für Freunde, findet Claudia vom Blogazin wasfuermich.

Sauerteigbrot ist nur etwas für fortgeschrittene Hobbybäcker? Keineswegs. Mit dem richtigen Brotbackautomaten ist die Zubereitung tatsächlich überraschend einfach. In nur 24 Stunden züchten Sie mit dem Sauerteigbecher (Bild) im Panasonic SD-YR2540 sogar Ihre eigene Starterkultur. Toll, wenn es 100 Prozent selbst gemacht und (für Sauerteig-Verhältnisse) schnell gehen soll.

Ist die Starterkultur fertig, kümmert sich der Brotbackautomat um den Teig. Dieser kommt dann freigeschoben in den Ofen. „Freigeschoben“ bedeutet in der Bäckersprache, dass der Teigling ohne Backform oder Kontakt zu anderen Broten gebacken wird.

Teilen

Zutaten

Portionen ändern:
1 Tasse Sauerteig Starterkultur
400 g Weizenmehl Type 550
1 TL Salz
150 ml Wasser
3/4 TL Trockenhefe

Schritte

1

Freigeschobenes Sauerteigbrot backen

Alle Zutaten in die Brotbackform des Automaten geben und Menü 13 starten. Das Sauerteig Programm läuft anschließend etwa 2 Stunden 30 Minuten.

2

Das Programm nähert sich dem Ende? Dann heizen Sie Ihren Backofen schon einmal auf 250 °C (Ober-/Unterhitze) vor.

3

Den fertigen Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Von Hand zu einem schönen Brotlaib formen und etwas bemehlen.

4

Anschließend den Teigling auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben. Tipp: Claudia stellt noch eine ofenfeste Schale mit Wasser auf den Ofenboden. Durch das sogenannte Schwaden bekommt die Kruste einen schönen Crunch.

5

10 Minuten bei 250 °C backen. Dann die Hitze auf 180 °C reduzieren. Anschließend das Brot in 45-50 Minuten knusperbraun fertigbacken.
Tipp: Sie können das Brot auch komplett im Brotbackautomaten zubereiten. Verwenden Sie hierfür einfach das Menü 13 für Sauerteigbrot. Guten Appetit!

Genießen

Teilen Sie das Rezept auf Ihrem Social-Media-Account:

Oder kopieren und teilen Sie einfach diese URL

Zutaten

Portionen ändern:
1 Tasse Sauerteig Starterkultur
400 g Weizenmehl Type 550
1 TL Salz
150 ml Wasser
3/4 TL Trockenhefe

Wasfuermich

Wasfuermich

Claudia Schaumann ist Mama mal vier, Journalistin, Lehrerin, Autorin und betreibt das Blogmagazin WASFÜRMICH.de. Nach dem Abitur studierte sie Grundschullehramt und arbeitete zunächst als Lehrerin. Nebenbei schrieb sie für verschiedene Zeitungen und Magazine. 2010 kündigte sie ihre Lehrerstelle, um ein Volontariat bei einem großen Hamburger Verlag zu machen und sich ganz aufs Schreiben zu konzentrieren. Sie arbeitete mehrere Jahre in Redaktionen, unter anderem bei der Maxi, bevor sie ihren eigenen Blog eröffnete. 2019 erschien ihr erstes Kochbuch "Barfuß in der Küche". Mit Mann und Familie lebt und schreibt sie sie in Hamburg, gleich hinterm Deich.

Back to top