Gegrillte Lammlachse mit Kräuter-Senf-Kruste
Dazu gibt's buntes Ofengemüse

Zutaten

  • Für das Ofengemüse

  • Für das Lamm

  • Zum Würzen

Anleitung

Gegrillte Lammlachse sind ein besonderer Leckerbissen. Butterzart, saftig und innen rosa – so schmeckt das edle Stück aus dem Lammrücken eindeutig am besten. Respekt brauchen Sie vor der Zubereitung nicht zu haben. Mit unserem Rezept für gegrillte Lammlachse mit Ofengemüse gelingt das fettarme Fleisch ganz einfach auf den Punkt.

Die Lammlachse werden erst schonend dampfgegart und anschließend nur kurz gegrillt. Dabei schützt die Senf-Kräuter-Kruste nicht nur vor dem Austrocknen. Sie verleiht auch ein tolles Aroma, ohne den Eigengeschmack zu überdecken. Damit das Fleisch schön saftig bleibt, lautet außerdem eine goldene Küchenregel: Während der Zubereitung eine Grillzange verwenden! Durch Gabeleinstiche könnte nämlich Fleischsaft verloren gehen.

Auch wenn die fertig gegrillten Lammlachse einfach verführerisch aussehen: Gönnen Sie dem Fleisch vor dem Servieren eine kleine Pause. Dadurch verteilen sich die Fleischsäfte und die -fasern entspannen sich. Es lohnt sich!

Aus dem übrigen Kürbis können Sie z.B. ein fruchtiges Chutney oder eine köstliche Suppe zubereiten.

Teilen

Zutaten

Für das Ofengemüse
0.25 Hokkaidokürbis
400 g kleine Kartoffeln
1 Zucchini
1 Paprika rot
3 Zweige Rosmarin
1 Zwiebel
2 EL Olivenöl
Für das Lamm
2 Lammlachse à ca. 160 g
1 EL weiche Butter
15 g Paniermehl alternativ Semmelbrösel
2 TL Senf
4 Zweige Zitronenthymian alternativ Thymian und etwas Zitronenabrieb
2 Stängel Petersilie glatt
Zum Würzen
Meersalz
Pfeffer
1 TL Obstessig
1 TL Schwarzkümmelsamen

Schritte

1

Ofengemüse zubereiten (Schritt 1-2)

Füllen Sie zunächst den Wassertank Ihres Dampfbackofens auf. Dann den Kürbis putzen und ein Viertel des Kürbis in Scheiben schneiden. Kartoffeln, Zucchini, Paprika und Rosmarin waschen und trockentupfen. Anschließend die Zucchini in Scheiben und die Paprika in Spalten schneiden. Die Rosmarinnadeln vom Stängel zupfen. Zuletzt die geschälte Zwiebel in Spalten schneiden.

2

Dann das vorbereitete Gemüse, die Rosmarinnadeln und das Olivenöl in einer großen Schüssel miteinander vermengen.
Setzen Sie das Rost auf das Emaille-Backblech und verteilen Sie das Gemüse darauf. Backblech auf mittlerer Position in den Dampfbackofen einschieben. „Steam 1“ einstellen und das Gemüse 18 Minuten dampfgaren.

3

Lammlachse vorbereiten

Während das Gemüse im Ofen gart, können Sie in Ruhe die Lammlachse und die Kruste vorbereiten.
Dafür zunächst das Lamm kalt abbrausen und trockentupfen. Für die Kruste die Butter mit den Semmelbröseln und dem Senf vermischen. Als nächstes den Zitronenthymian und die Petersilie waschen und trockentupfen. Dann die Blätter von den Stielen zupfen und mit einem großen Messer fein wiegen. Kräuter, Meersalz und Pfeffer unter den Semmelbrösel-Mix geben und auf den Lammlachsen verteilen.

4

Grillen und anrichten!

Wenn das Gemüse fertig gegart ist, die Funktion „Grill 1“ wählen und anschließend weitere 8 Minuten grillen.
Das fertige Ofengemüse in eine Schüssel umfüllen. Mit Essig, Schwarzkümmelsamen, Meersalz und Pfeffer würzen. Anschließend warmstellen. Das Grillrost wieder auf das Emaille-Backblech setzen und die Lammlachse darauf platzieren.
Auf mittlerer Position in den Kombi-Dampfbackofen schieben und 5 Minuten lang mit „Steam 1“ dampfgaren. Für eine schön knusprige Senf-Kräuter-Kruste das Fleisch anschließend bei „Grill 1“ für 4 Minuten grillen.
Die gegrillten Lammlachse im Anschluss 5 Minuten ruhen lassen und dann mit dem Ofengemüse servieren.

5

Tipp

Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchte, verwenden Sie beim Garen ein Fleischthermometer. Bei einer Kerntemperatur von 55 °C sind die Lammlachse „medium rare“.

Genießen

Teilen Sie das Rezept auf Ihrem Social-Media-Account:

Oder kopieren und teilen Sie einfach diese URL

Zutaten

Für das Ofengemüse
0.25 Hokkaidokürbis
400 g kleine Kartoffeln
1 Zucchini
1 Paprika rot
3 Zweige Rosmarin
1 Zwiebel
2 EL Olivenöl
Für das Lamm
2 Lammlachse à ca. 160 g
1 EL weiche Butter
15 g Paniermehl alternativ Semmelbrösel
2 TL Senf
4 Zweige Zitronenthymian alternativ Thymian und etwas Zitronenabrieb
2 Stängel Petersilie glatt
Zum Würzen
Meersalz
Pfeffer
1 TL Obstessig
1 TL Schwarzkümmelsamen
Back to top