Glutenfreies Brot backen: Ohne Verzicht genießen
Voller Geschmack, null Gluten.

Nichts geht über eine leckere Scheibe Brot. Blöd nur, wenn Sie kein Gluten vertragen. Die Suche nach glutenfreiem Brot erweist sich nämlich meist als schwer und anstatt länger zu suchen, verzichten viele ganz darauf. Doch das muss nicht sein. Unser Tipp: Glutenfreies Brot selber backen! Der Vorteil ist, es ist nicht nur frisch und lecker, sondern Sie wissen auch ganz genau, was drin steckt.

Was genau ist eine Glutenunverträglichkeit? 

Immer öfter hört man von der Glutenunverträglichkeit. Dahinter steckt, dass das Klebereiweiß Gluten vom Körper nicht vertragen wird und mit einer Abwehrreaktion auf das an sich harmlose Eiweiß reagiert. Bauchschmerzen nach dem Essen sind die Folge. Die einzige Lösung ist, dauerhaft auf alle Lebensmittel zu verzichten, die aus glutenhaltigen Getreidesorten hergestellt werden bzw. Gluten enthalten. 

Von rustikalem Körnerbrot bis zu Baguette: Glutenfreies Brot selber backen

Glutenfreies_Brot_Backen_pex_2

Das Brot gehört seit Jahrhunderten für viele in Deutschland zu einem gelungenen Tag. Ob zur klassischen Brotzeit, to-go als “Stulle”, zum Frühstück mit Marmelade oder als selbst gebackenes Einweihungsgeschenk: Die deutsche Brotkultur ist ein immaterielles Kulturerbe. Demnach wollen und sollen auch Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit es nicht missen. 

Übung macht den (Bäcker-)Meister!

Zu Hause Brot selber backen, ohne Klebereiweiß und ohne Verzicht ist leichter als gedacht! Hier bereitet Ihnen weder das Backen noch der Genuss Bauchschmerzen. 

Gute Mehlalternativen bieten:

  • Teffmehl: Es ist reich an Eiweiß, Calcium, Magnesium und Eisen. 
  • Reismehl: Gilt als sehr bekömmlich und ist damit ideal zum Kochen und Backen. 
  • ​​Buchweizenmehl: Hat einen kräftig-nussigen Geschmack und kommt neben mildem Reismehl zum Einsatz. 

Glutenfreie Mehle benötigen mehr Flüssigkeit als herkömmliche Sorten, deshalb ist es besonders wichtig, die angegebene Wassermenge zu beachten. Zusätzlich beigefügte Samen und Körner geben dem Teig Bindung, setzen beim Backen Feuchtigkeit frei und liefern nebenbei viele Ballaststoffe. 

Tipp: Rösten Sie Ihre Brotscheiben vor dem Belegen kurz an oder geben sie in den Toaster, so werden die Scheiben richtig schön knusprig.

Mit glutenfreiem Mehl lassen sich nicht nur Brote backen, auch Brötchen, Muffins und Kuchen gelingen mit vollen Geschmack, ganz ohne Gluten. 

Brotbackautomaten mit Glutenfrei-Programm, wie der Panasonic Croustina, sind eine Erleichterung in der Küche. Das Spezialprogramm weiß genau, wie man mit glutenfreien Teigen, die weicher und flüssiger sind, umgeht. Haben wir Sie auf den Geschmack von glutenfreiem Brot gebracht? Dann ist das glutenfreie Nussbrot bestimmt auch was für Sie!

Teilen

Teilen Sie das Rezept auf Ihrem Social-Media-Account:

Oder kopieren und teilen Sie einfach diese URL
Back to top