Apfelsorten: regional, gesund und vielseitig
So finden Sie den passenden Apfel für jede Situation

Er ist klein, rund und knackig: Die Rede ist vom Lieblingsobst der Deutschen – dem Apfel. Pro Jahr werden ca. 24 Kilogramm des bekömmlichen Frischobsts in Deutschland konsumiert. Ob als Mus, Kompott, pur oder auch in herzhaften Gerichten sorgen Äpfel immer für eine gesunde Portion Genuss. Doch wie schmeckt welche Sorte und für welche Zubereitung eignen sie sich besonders gut? Wir stellen Ihnen die beliebtesten heimischen Apfelsorten vor.

Kalorienarm und nährstoffreich

Hätten Sie gedacht, dass Äpfel zu 85 % aus Wasser bestehen? Hört sich nach viel an, soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Apfel ein sehr gesundes Obst ist. Nur durchschnittlich 50 Kilokalorien auf 100 Gramm zählt das Kernobst und beinhaltet überdies noch wertvolle Mineralstoffe wie Kalzium, B-Vitamine sowie Pektine und Polyphenole. Pektine sind unverdauliche Ballaststoffe, die die Verdauung regulieren, während sich Polyphenole als sekundäre Pflanzenstoffe entzündungshemmend und blutdrucksenkend auswirken.

Wichtig! Mehr als 70 % der Vitamine stecken in oder direkt unter der Schale. Essen Sie also, wenn möglich, Ihren Apfel ungeschält.

Apfelsorten aus heimischem Anbau

Die Vielseitigkeit der vitalstoffreichen Frucht spiegelt sich auch im Geschmack wider. Von süß bis hin zu säuerlich-herb gibt es so unzählige heimische Apfelsorten, welche eine große Bandbreite an Aromen abdecken. Die folgenden 5 Sorten gelten gemeinhin als die beliebtesten, die sie zudem aus regionalem Anbau erhalten können:

Boskoop: Eine vor allem in Norddeutschland weit verbreitete Sorte, die auf eine lange Anbautradition zurückblickt. Die Schale ist relativ dick und matt. Die rot-grüne Färbung ist oft von bräunlichen Flächen durchsetzt. Aufgrund seines saftigen Fruchtfleischs lässt sich der Boskoop gut auspressen oder für Kuchenrezepte verarbeiten.

Apfelsorten

Elstar: Diese Sorte wird größtenteils in Norddeutschland angebaut und lässt sich gut anhand seiner rot-gelben, glatten Schale erkennen. Der Elstar hat eine leicht säuerliche Note und ist knackig im Biss, was ihn zu einem idealen Tafelapfel macht.

Apfelsorten

Holsteiner Cox: Eine alte Sorte, die durch ihre großen Früchte auffällt. Zudem erkennen Sie ihn schnell durch seine bräunliche Färbung rund um den Stielansatz. Der aromatische, leicht säuerliche Apfel eignet sich aufgrund seiner Größe besonders zur Bratapfelzubereitung.

Apfelsorten

Braeburn: Diese Sorte hat den höchsten Vitamin C-Gehalt unter den Äpfeln. Sein süß-säuerliches Aroma kommt besonders gut in Apfelmus oder Kompott zur Geltung.

Golden Delicious: Dieser Apfel ist aufgrund seines mild-süßen Geschmacks vor allem bei Kindern beliebt. Beim Einkauf ist die große, runde Frucht gut an ihrer hellgrünen bzw. gelben Schale zu erkennen. Die größten Anbaugebiete dieser Sorte finden sich in Baden-Württemberg.

Apfelrezepte auf Experience Fresh

Lassen Sie sich von unserem Blog inspirieren und probieren Sie viele gesunde und gleichzeitig köstliche Rezepte mit Apfel aus. Eine ideale Unterstützung ist dabei der Slow Juicer MJ-L700. Mit diesem Entsafter lassen sich selbst ungeschälte Äpfel im Ganzen blitzschnell und schonend auspressen. So bleiben alle wichtigen Nährstoffe erhalten, die den Apfel zu einem so wichtigen Lebensmittel machen, das wir täglich in unsere Ernährung einbauen sollten.

Teilen

Teilen Sie das Rezept auf Ihrem Social-Media-Account:

Oder kopieren und teilen Sie einfach diese URL
Back to top