Sportlerbrot mit Dinkel und Quark
Leckerer Energiespender mit viel Protein.

Zutaten

Anleitung

Die kommenden Sporthighlights haben uns zu diesem Sportlerbrot mit Dinkel und Quark motiviert. In unserem Selbstgebackenen steckt viel Gutes drin – zum Beispiel die richtigen Kohlenhydrate, um die Glykogenspeicher im Körper aufzufüllen. Hier holen die Muskeln beim Sport ihren Treibstoff her. Außerdem liefert jede Scheibe wertvolle Proteine, die für den Muskelaufbau wichtig sind.

Ob Sportler oder einfach ernährungsbewusst: Das Nachbacken unseres leckeren Sportlerbrotes lohnt sich auf jeden Fall. Der Dinkel ist nämlich besonders reich an Vitaminen, ungesättigten Fettsäuren sowie Mineral- und Ballaststoffen. Außerdem verhindert der hohe Vollkornanteil unseres nussig-kernigen Brotes fiese Heißhungerattacken. Und Sie trainieren in jedem Fall die Kaumuskeln.

Teilen

Zutaten

Portionen ändern:
300 g Dinkelvollkornmehl
200 g Dinkelmehl Type 630
100 g Magerquark
10 g Salz
1 TL Rübensirup
250 ml Wasser
30 g Leinöl
2 TL Zitronensaft
3 EL geschrotete Leinsamen
3 EL Sojaflocken
2 EL Hanfsamen
3 EL Dinkelflocken
20 g Walnüsse grob gehackt
1 TL Trockenhefe

Schritte

1

Mehl, Magerquark, Salz, Rübensirup, Wasser, Leinöl, Zitronensaft in die Backform füllen.

2

Leinsamen, Sojaflocken, Hanfsamen, Dinkelflocken und Walnüsse in den Rosinen-Nussverteiler geben.

3

Trockenhefe in den Hefeverteiler füllen.

4

Programm 14 mit Größe L und mittlerer Bräune starten.

Genießen

Teilen Sie das Rezept auf Ihrem Social-Media-Account:

Oder kopieren und teilen Sie einfach diese URL

Zutaten

Portionen ändern:
300 g Dinkelvollkornmehl
200 g Dinkelmehl Type 630
100 g Magerquark
10 g Salz
1 TL Rübensirup
250 ml Wasser
30 g Leinöl
2 TL Zitronensaft
3 EL geschrotete Leinsamen
3 EL Sojaflocken
2 EL Hanfsamen
3 EL Dinkelflocken
20 g Walnüsse grob gehackt
1 TL Trockenhefe
Back to top